Zielgruppenorientierte Bildungsmodule zur Umsetzung von Klimaanpassungsmaßnahmen in Flusseinzugsgebieten 

Fokus

Fit sein für die erfolgreiche Anpassung an den Klimawandel

Vor dieser Aufgabe stehen zunehmend Akteure ganz unterschiedlicher Professionen, wie zum Beispiel Bürgermeister, Rettungskräfte, Landwirtschafts- oder Gewerbebetriebe. Sie alle müssen zugeschnitten auf ihren Bereich wissen, welche Maßnahmen sie zur Bewältigung von Hochwasser, Starkregen oder Dürreperioden ergreifen können.

Im Fokus des Projekts steht daher die Vermittlung von Wissen zum Umgang mit den regionalen Folgen, aber auch möglichen Chancen des Klimawandels. KlimaWandelFit erarbeitet dafür ein Set an zielgruppenspezifischen Lernmodulen und Vermittlungsmaterialien. Sie sollen künftig von regionalen Akteuren genutzt werden, um die Anpassungsfähigkeit wichtiger Personengruppen in ihren Regionen zu stärken. So erhalten beispielsweise Bürgermeister gezieltes Material, um Immobilienbesitzer über Anpassungsmaßnahmen zu informieren oder Einsätze von Berufs- und freiwilligen Feuerwehren zu optimieren.

KlimaWandelFit will zusätzlich das regionale Bewusstsein für die Wirkungen des Klimawandels steigern und über ein Erlebnismodul beispielhaft aufzeigen, auf welche Weise der Klimawandel für die Menschen vor Ort erfahrbar gemacht werden kann.

Im Zentrum des Projekts werden ländliche, flussnahe Regionen stehen, die gleichzeitig dünn besiedelt sind oder eine spürbar rückläufige Bevölkerung vorweisen. Denn in diesen Regionen treten gleich drei mit dem Klimawandel verbundene Herausforderungen auf. Neben zunehmenden Stürmen sind dies Wasserknappheit bzw. Trockenheit sowie ein zu großes Wasserdargebot in Form von Überschwemmungen, als Folge von Hochwasser oder Starkniederschlägen. Gehen diese Wetterereignisse mit einer geringen Bevölkerungszahl einher, müssen die notwendigen Abwehr- und Anpassungsmaßnahmen zudem auf weniger Schultern verteilt und durch die Kommunen trotz geringerer Einnahmen finanziert werden. Diese besonderen Herausforderungen werden in den Lernmodulen von KlimaWandelFit berücksichtigt, um betroffene Kommunen in ihrem Anpassungsengagement zu unterstützen.

Die Praxistauglichkeit der entwickelten Materialien wird dabei nicht nur durch die Mitwirkung von regionalen Vertretern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sichergestellt. Das Projekt sieht auch einen regionalen Testlauf für die Lernmodule und Arbeitsmaterialien vor. Als Untersuchungsregion dient die Kurstadtregion Elbe-Elster, gelegen am Fluss Schwarze Elster, im Süden Brandenburgs. Deren Anwohner wie Verantwortliche erlebten im zurück¬liegenden Jahrzehnt mehrfach Hoch¬wasserlagen und Hitze¬perioden und hatten einen Rückgang der Bewohner zu managen. Gleichzeitig sind sie gewillt, die mit dem Klimawandel einhergehenden Veränderungen aktiv zu gestalten.

Um eine Übertragbarkeit der Produkte auch auf andere, vergleichbare Regionen zu erreichen, wird ein Transferworkshop mit potenziellen Anwendern aus dem Bundesgebiet organisiert werden.

Kontakt | Impressum

Copyright © 2017. All rights reserved.